Trennungsunterhalt

Der Bundesgerichtshof hat in einer Entscheidung vom 30.09.2015 seine Rechtsmeinung zur Unwirksamkeit eines Teilverzichts auf künftigen Trennungsunterhalt bekräftigt.
Nach Auffassung des Bundesgerichtshofs ist ein Teilverzicht auf solche Unterhaltsansprüche dann unwirksam, wenn auf mehr als ein Drittel des künftigen Trennungsunterhaltsanspruches verzichtet wird.
Die Prüfung der Wirksamkeit eines Teilverzichtes setzt also jeweils die Ermittlung des gesetzlich gegebenen Unterhaltsanspruches voraus und ist deshalb mit erheblichen Unsicherheiten behaftet.